37 Meter für lange Passagen

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 10 Monaten

Cantiere delle Marche zeigen mit dem Launch der ersten Acciaio 123 einmal mehr die volle Explorer-Bandbreite.

.

Das Interior legte das Designteam von Cantiere delle Marche (CdM) gemeinsam mit dem Eigner fest. Zwölf Gäste schlafen in fünf Kabinen, die Crewstärke beträgt sieben Personen. Die Master-Suite profitiert auf dem vorderen Hauptdeck vom Wegfall der Seitendecks und schöpft in weiten Teilen aus nahezu der gesamten Rumpfbreite von 7,80 Meter. Hydro Tec stellte für die Werft aus Ancona sowohl die konstruktiven Berechnungen als auch die gestalterischen Überlegungen für das Exterior an. Auch wenn Sergio Cutolo und sein Team der Acciaio 123 stilistisch gesehen eher die Erscheinung einer Navetta verliehen, sprechen die Leistungswerte für einen Explorer mit "Passage Maker"-Qualitäten. Bei zehn Knoten Fahrt geht es tankstoppfrei 5500 Seemeilen weit. Mit zwei Dieselaggregaten von Caterpillar mit jeweils 533 Kilowatt Leistung erreicht der 320-Tonnen-Verdränger maximal 13 Knoten und eine hohe Verbrauchsökonomie.

.

Schlagwörter: Ancona Cantiere delle Marche CdM Hydro Tec Sergio Cutolo


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Extra Yachts geht in die Breite

    22.08.2019

  • Der Gigant von der Adria

    03.11.2013

  • 3300-Tonnen-Lift für Palumbo

    15.02.2019

  • CdM wasserte 32-Meter-„Galego"

    28.04.2017

  • Explorer Nummer 5

    20.06.2014

  • 80 Meter von Columbus

    20.03.2019

  • Alle 40 Tage ein Yachtverkauf

    27.03.2017

  • Cantiere delle Marche wasserte „Stella di Mare"

    17.04.2013

  • Cantiere delle Marche im Aufwind

    15.02.2019