37-Meter-„Clorinda" von ISA Yachts 37-Meter-„Clorinda" von ISA Yachts 37-Meter-„Clorinda" von ISA Yachts

37-Meter-„Clorinda" von ISA Yachts

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 4 Jahren

Die zur Palumbo-Gruppe gehörende Werft wasserte kürzlich mit der ISA Sport 120 die erste Yacht an ihrem neuen Standort in Ancona.

Die "Clorinda" getaufte Baunummer elf der Modellreihe zielt, laut Werftbroschüre, speziell auf Eigner ab, die sowohl sportlich als auch elegant reisen wollen. Der 37-Meter-Halbgleiter verfügt über eine ausbalancierte Aufteilung der Interior- Exterior-Flächen. Das Interior-Layout wurde für zehn Gäste und eine fünfköpfige Crew optimiert. Die geräumige Eigner-Suite erstreckt sich über zwei Decks. VerschiedeneLayout-Optionen stehen selbstverständlich zur Wahl.

"Clorinda" kombiniert Eigenschaften der frühen „ISA Sport 120"-Modelle mit denen neuerer Versionen, die von Enrico Gobbi gestaltet wurden. Zu den neuen Merkmalen zählen großzügig verglaste Fensterfronten, zwei Jetski-Garagen sowie ein Skylight, das die Eigner-Suite mit besonders viel Licht versorgt.

Drei MTU-Sechszehnzylindern mit einer Leistung von je 1790 Kilowatt verschaffen „Clorinda" in Kombination mit KaMeWa-Waterjets eine Maximalgeschwindigkeit von 33 Knoten.

Für Giuseppe Palumbo, den CEO der italienischen Werft, hat der Launch eine besondere Bedeutung. Der neue Standort sei ein weiterer Schritt zum Erfolg des 2001 geründeteten Yachtbau-Unternehmes ISA Yachts. „Unser Ziel ist es, uns eine führende Position unter den weltweit wichtigsten Superyacht-Werften zu sichern."

(SH)

ISA Sport 120

2 Bilder

Launch "Clorinda"

Themen: Enrico GobbiIsa Sport 120Isa YachtsPalumbo


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • „Utopia IV“- Rollout bei Rossinavi

    15.03.2018In Viareggio taufte das US-amerikanische Eignerpaar Loren und JR Ridinger ihren schnellen 63-Meter-Verdränger.

  • Waterjet-Großformat von Rossinavi

    03.05.2018Der 49 Meter lange Alu-Verdränger wurde in Viarreggio per Lift zu Wasser gelassen.

  • Palumbo übernimmt Mondomarine

    18.12.2018Palumbo Superyachts übernimmt die 2017 Konkurs gegangene und nur eine Autostunde von Monaco entfernte Werft Mondomarine im italienischen Savona.

  • 30 Meter für 50 Knoten

    30.06.2021Im Rumpf der Super Sportivo 100 GTO arbeitet ein MTU-Trio, das insgesamt eine Leistung von 4413 Kilowatt aufbringt. ISA Yachts wasserte in Ancona.

  • Linien aus Venedig

    20.03.2014T4 Design unter der kreativen Leitung des italienischen Designers Enrico Gobbi entwickelte diesen 86,70 Meter langen Stahl-Alu-Verdränger als Auftragsarbeit für eine italienische ...

  • Zwei Stapelläufe bei Rossinavi

    25.06.2020Die Werft mit Hallen in Viarregio und Pisa ließ mit der 48,80 Meter langen „Eiv“ und der 52 Meter langen „Florentia“ zwei Großformate in nur drei Wochen zu Wasser.

  • ISA Yachts wasserte „Agora III“

    07.02.2019Die zu Palumbo Superyachts gehörende Werft feierte in Ancona den Launch des ersten 43-Meter-Formats aus der Alloy-Serie.

  • 50 sportliche Meter von Columbus Yachts

    18.02.2021„K2“ gelangte in Ancona in ihr Element und absolvierte erste Probefahrten – mit bis zu 21,5 Knoten.

  • Palumbo übernimmt Mondomarine

    21.11.2018Palumbo Superyachts erwarb die 2017 Konkurs gegangene und nur eine Autostunde von Monaco entfernte Werft im italienischen Savona.