34 Holz-Meter von Spirit Yachts 34 Holz-Meter von Spirit Yachts 34 Holz-Meter von Spirit Yachts

34 Holz-Meter von Spirit Yachts

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 2 Jahren

Die Werft aus dem ostenglischen Ipswich wasserte den modernen Klassiker mit einer Reihe von ökologischen Features und einem kurvenreichen Interior.

Waterline Media,Ian Roman Spirit 111

Mike Bowden Spirit 111

Waterline Media,Ian Roman Spirit 111

Mit der innovativen Slup will Spirit Yachts eine der umweltfreundlichsten Superyachten unter Segeln erschaffen haben. Den E-Antrieb entwickelten die britischen Bootsbauer gemeinsam mit Torqeedo. Ein 100-Kilowatt-Motor soll die Spirit 111 bei acht Knoten 40 Seemeilen weit bringen – ausschließlich mit Strom aus vier insgesamt 120 Kilowattstunden starken Batteriebänken von BMW, die über Propeller-Rekuperation oder von zwei Diesel-Generatoren von Torqeedo gespeist werden. Die je 25 Kilowatt leistenden Aggregate sind direkt an das 380-Volt-Bordnetz angeschlossen. Die Hotellast niedrig halten sollen die konsequente LED-Beleuchtung und ein Webasto-System, das Wasser nur bei Bedarf erhitzt und es in hochdicht isolierten Tanks lagert.

Waterline Media,Ian Roman Spirit 111

Das Exterior des Spirit-Flaggschiffs arbeitete der Werft-CEO Sean McMillan aus. Auffällig ist, dass sich keinerlei Fenster im Holzrumpf befinden. Die Spirit 111 verdrängt voll beladen 65 Tonnen, ist 6,40 breit und hat einen 4,05 Meter tief gehenden Festkiel mit Eisenfinne. Aus Karbon ist das Ruderblatt sowie Mast und Rollbaum (Hall Spars), die am Wind 450 Quadratmeter Segelfläche führen.

Rhoades Young Spirit 111

Spirit Yachts Spirit 111

Spirit Yachts Spirit 111

Für das Interior kooperierte Spirit Yachts mit Rhoades Young, die den kreisförmigen Aufbau des Cockpits in den Wohnbereichen unter Deck fortführen. Durch den Salon und den Eignerbereich im Bug verläuft ein durchgängiges Schott in Form einer S-Kurve und ebnet den Weg für ein kurvenreiches Layout. Auch in den drei Gäste-Doppelkabinen finden sich kaum Kanten, alles ist geschwungen, die Betten ähneln Nestern. Akzente setzen Sitzecken und Bettenkopfteile aus amerikanischem Nussbaumholz. Anstelle von Lichtschaltern regeln Bewegungssensoren und GPS-Zeitmodule die Beleuchtung.

Spirit Yachts Spirit 111

Auf Crewkabinen verzichtete der Eigner gänzlich. Er beauftragte Cornelsen & Partner mit dem Projektmanagement und möchte nach erfolgreichen Testschlägen bereits die Wintersaison auf seiner Spirit 111 verbringen.

Die Spirit 111 im Bau

10 Bilder

Die Spirit 111 im Bau

Themen: IpswichRhoades YoungSpirit Yachts


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Komplettes Refit für eine Racing-Legende

    27.07.2014Ein ungewöhnlicher Auftrag für Royal Huisman: Die niederländische Werft aus Vollenhove, eigentlich für ihre Cruising-Neubauten wie „Kamaxitha“, „Ethereal“ oder „Athena“ bekannt, ...

  • Stilvolle Gentleman-Yacht

    05.10.2015Spirit Yachts präsentiert die ersten Zeichnungen ihres neuen Flaggschiff-Projektes „Spirit Royale“, das in enger Kooperation mit den Designern von Rhoades Young entwickelt wurde.

  • Auftrag für 34-Meter-Flaggschiff

    31.03.2017Spirit Yachts zeigt die ersten Zeichnungen ihres jüngsten Neubau-Auftrages.

  • Cus­tom-Ketsch von Vitters

    13.02.2020"Meraki" misst 49,70 Meter und entstand nach Vorgaben von Hoek Design.

  • Mach mal Pause

    02.07.2013Sofort nach der Übergabe startete „Pumula“ zur ersten großen Reise. Die 37 Meter lange Huisman-Slup wird auch in Zukunft auf bekannten Routen und vor abgelegenen Küsten zu sehen ...

  • Einstieg bei 55 Metern

    03.11.2013Dieser Eigner mag keine halbe Sachen. Seine erste Yacht, „Kamaxitha“, misst gleich 55 Meter. Royal Huisman baute die Ketsch, das Design stammt von Dykstra und Rhoades Young. BOOTE ...

  • 3200P noch ohne Eigner

    10.03.2014Jongert schweißt derzeit an ihrem neuen Modell 3200P, dass 2015 zu Wasser gelassen werden soll.

  • Claasen Shipyards mit vollen Hallen

    15.02.2013Die niederländische Werft arbeitet an vier Neubauten mit Längen zwischen 18,30 und 38,40 Metern. Der jüngste Auftrag ist eine 126-Fuß-Slup aus Alu, die im Frühjahr 2015 mit ...

  • 34 Holz-Meter von Spirit Yachts

    09.10.2019Die Werft aus dem ostenglischen Ipswich wasserte den modernen Klassiker mit einer Reihe von ökologischen Features und einem kurvenreichen Interior.