115-Meter-Schoner ohne Rigg 115-Meter-Schoner ohne Rigg 115-Meter-Schoner ohne Rigg

115-Meter-Schoner ohne Rigg

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 3 Jahren

Sinot Exclusive Yacht Design aus dem niederländischen Eemnes enthüllte kürzlich ein 115-Meter-Konzept mit dem Namen „Art of Life“. Die Highlights: Flybridge und ein gläsernes Spiegelheck.

Sinot "Art of Life"

Optisch scheint es alles andere als ein Explorer zu sein, richtet sich aber an eine ähnlich abenteuerwillige Klientel und geht auf Schoner zurück, wie sie von Holland im 16. Jahrhundert in die Welt hinaus segelten. Die langen Überhänge und das schmal auslaufende Spiegelheck kaschieren die Breite von 18 Metern und ein Raumvolumen von 4400 Gross Tons. "Art of Life" soll für Geräumigkeit, Offenheit und Freiheit stehen. Freie Wahl hat der Eigner bei der Platzierung seiner Kunstsammlung dank großer Wandflächen. Offen gestaltete das Sinot-Team die Beach- und Spa-Lounge im hinteren Unterdeck mit Indoor-Pool, Sauna, Sitzecke mit Sandboden und einem knapp zehn Meter breiten, versenkbaren Kino-Screen. Geräumig ist die sehr helle Eignersuite darüber, die exklusiven Zutritt zu den gläsernen Lounges im Spiegelheck und auf dem Oberdeck gewährt. Zehn Gästen, die in zwei VIP- und drei Doppelkabinen unterkommen, steht eine 35-köpfige Crew zur Verfügung. Seitlich schwimmen drei Tender von acht bis zwölf Meter Länge aus dem Rumpf. Für Kapitäne, die "Art of Life" lieber mit Übersicht steuern, realisierten die Designer einen zweiten Steuerstand auf der Fly.

Sinot "Art of Life": Flybridge

Sinot

14 Bilder

Sinot "Art of Life"

Themen: SinotSinot Exclusive Yacht DesignSinot Yacht Design


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • „Illusion Plus“ auf Kurs Monaco

    23.08.2018Pride Mega Yachts aus China lieferte den 88,5 Meter langen Eyecatcher „Illusion Plus“ mit einem Rumpf im Passepartout-Stil aus.

  • Heesen taufte 70m-Flaggschiff

    08.03.2016BOOTE EXCLUSIV nahm in Oss an der feierlichen Taufe des 70,07 Meter langen Espen Øino-Designs „Galactica Super Nova" teil. Die Yacht entstand für erfahrene Eigner.

  • 77-Meter-Auftrag für Nobiskrug

    11.04.2018Die Werft aus Rendsburg unterzeichnete einen Vertrag über den Bau eines 77 Meter langen Winch-Designs mit dem Yachtbroker Imperial.

  • Hakvoort dockte „Just J’s“ aus.

    21.12.2015Die Niederländer bauten das 61 Meter lange Sinot-Design in Monnickendam konventionell aus Stahl mit Alu-Aufbauten.

  • Feadship launchte 60-Meter-„ROCK.IT“

    01.09.2014Im niederländischen Aalsmeer ging mit dem schlanken Sinot-Design der jüngste Feadship-Bau zu Wasser.

  • Pride Mega Yachts verkaufte 89-Meter-„Illusion"

    19.08.2014Pride Mega Yachts verkaufte mit „Illusion“ die voluminöseste Yacht (3603 GT), die je in China gebaut wurde.

  • Feadship launcht „Lonian“

    23.07.2018Den 87-Meter Verdränger bugsierten zwei Schlepper aus dem Trockendock bei De Vries in Aalsmeer.

  • Heesens 80-Meter-Projekt „Cosmos“ schwimmt

    22.07.2020Die niederländische Werft schweißte Alurumpf und -Aufbauten zusammen und läutete die Ausrüstungsphase mit der Installation von vier MTU-Diesel ein.

  • 88 Meter für 118 Millionen Euro

    16.04.2018Die chinesische Werft Pride Mega Yachts launchte mit „Illusion Plus“ die voluminöseste Yacht, die je in China gebaut wurde.