Explorer-Konzept mit Drohnen-Tender

17.08.2017 Martin Hager - Henry Ward Design und BMT Nigel Gee möchten mit "Time" die Grenzen des technisch Machbaren austesten.

© .

Und vielleicht auch die Geschmäcker künftiger Eigner? Jedenfalls besitzt der 66-Meter-Explorer eine 18 Meter lange Lodge, die in den Aufbau der Yacht integriert, aber auch abzukoppeln ist. Damit sollen Ausflüge in Bereiche möglich sein, die für den Explorer nicht zugänglich sind. In die Lodge zeichneten die britischen Designer eine Eigner- und eine Gästekabine sowie eine offene Galley samt Speiseplatz.

Soll zusätzlicher Proviant eingeflogen werden, kann die Lodge-Besatzung eine Drohne nutzen, die gleichzeitig auch zur Eigner- und Gäste­beförderung ausgelegt ist. Wer an Bord des "Mutterschiffs" bleibt, kann nach dem Ausdocken der Lodge einen riesigen, geschützten Pool nutzen, den ein 190 Quadratmeter großer Beachclub umgibt. Adrenalin-Junkies kommen am Mast auf ihre Kosten, dort ist eine Freeclimbing-Wand installiert. "Time" wird  einen Podantrieb und eine Motorenleis­tung von rund 3000 kW besitzen; die Reichweite bei zwölf Knoten Cruising-speed soll etwa 5000 Seemeilen betragen. 

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

. Fotostrecke
Hell und schnell Yachten 23.08.2017 —

Reichel/Pugh folgt mit einem neuen 55-Meter-Projekt dem Trend zu immer größeren Fensterflächen.

mehr »

.
75 Knoten Topspeed Yachten 23.08.2017 —

Barracuda Yacht Design entwickelt für einen Eigner die derzeit schnellste Yacht der Welt.

mehr »

. Fotostrecke
Ein perfekter Start Yachten 25.07.2017 —

Mit „Joy“ markieren Bannenberg & Rowell ein klares Design-Statement. Für die Londoner war die 70 Meter lange Feadship die Exterior-Premiere, für den Eigner ist sie seine erste Yacht.

mehr »

"Ipanema" Fotostrecke
Über Geschmack lässt sich nicht streiten Yachten 22.06.2017 —

Mit knallrotem Rumpf gehörte Mondomarines schnittige „Ipanema“ in jedem Hafen zu den Highlights. An Bord jedoch überraschte unseren Autor dann das konträre Interior der Hot-Lab-Designer.

mehr »

. Fotostrecke
Aller guten Dinge sind vier Yachten 15.06.2017 —

Die Werft Permare baute mit ihrer 29,70 Meter langen Amer Cento Quad die erste Yacht mit vier IPS-Einheiten. Wir gingen für eine knackige Probefahrt in Cannes an Bord.

mehr »

Schlagwörter

Henry Ward DesignBMT Nigel Gee„Time"Yacht-Konzept


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 5-2017

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,00* statt € 9,90
  • 19 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 

Welcher Yacht-Designer sollte Ihre Yacht stylen?

 

Galerie