Mehr als nur Schatten

06.09.2017 Martin Hager - Sonnensegel müssen Böen aushalten und flexibel sein. Und am besten auch beleuchtet sein, wie die Firma Reckmann aus Rellingen weiß. Karbonstützen mit integrierten LED-Leuchten sind die Lösung.

Sailtec entwickelte eine Karbonstütze mit integrierten LED-Spots und -Lichtleisten.
© .
Sailtec entwickelte eine Karbonstütze mit integrierten LED-Spots und -Lichtleisten.

SunFLIP heißen die "Ultra Light Sun Awnings for Super Yachts". Dahinter verbirgt sich die Entwicklung eines ausgefeilten Systems von Sonnensegeln für große Yachten, ausgedacht und angeboten von Sailtec unter dem Dach von Reckmann. Die leichtgewichtigen SunFLIP-Systeme ermöglichen schnellen Auf- und Abbau und problemlose Anpassungen an die Wetter­lage, also den Sonneneinfall. Bereits 1987 rüstete Sailtec das Rhön-Klinikum mit Sonnensegeln aus. Bis heute liefert Reckmann unter dem Markennamen Sailtec das System sunFLIP-A mit Aluminiumstützen und -unterbau für Architekturprojekte an. SunFLIP-C für große Yachten stützt sich auf Elemente aus Kohlefasern und ist in zwei Größen zu haben. Die Systeme passt Sailtec dabei mit einer softwaregesteuerten Formfindung individuell an die Konstruktion der Yacht an und blickt bereits auf einige erfolgreiche SunFLIP-Installationen auf Yachten zurück, etwa 1999 auf "Al Sala­mah" und 2010 auf "Palladium".

Sonnensegel auf "Palladium".
© .
Sonnensegel auf "Palladium".

„Unsere Kunden wünschen sich zunehmend Sonnensegel, die sich bei Nacht von unten beleuchten lassen", erklärt Sailtec-Verkäufer Philip Demler. „Die von unten angestrahlten Segel sorgen für eine gemütliche Atmosphäre an Deck." Für einige Kunden entwickelte Sailtec aus diesem Grund Karbonstützen, in die sie elegant versenkt LED-Spots und LED-Leuchtbänder integrierten. Bei der Wahl des Lichtes hat der Eigner die Wahl zwischen Warmweiß oder RGBW, die Länge der Striplights genannten Leuchtbänder passen die Sailtec-Ingenieure an die jeweilige Stützenlänge an. Bei der Form und der Anzahl der der LED-Spots hat der Eigner die freie Wahl, das Unternehmen aus Rellingen laminiert die Custom-Stützen mit den Spotlicht-Fassungen auch nach Kundenwunsch und Designer-Entwürfen.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

Sailing Yacht A: <p>
	Sailing Yacht A vor Monaco</p>
Laminate am Limit Technik 11.05.2017 —

Wie weit kann man beim Entwurf und der Produktion von Superyacht-Segeln gehen? Eine Gruppe von Segelmachern und Forschern um Robbie und Tyler Doyle testeten die Grenzen bei der 143 Meter langen „Sailing Yacht A“ aus.

mehr »

.
Automatischer Schattenspender Technik 11.11.2013 —

OPAC entwickelte ein Sonnensegel, dass sich dank eines Sensors automatisch nach dem Sonnenstand ausrichtet

mehr »

.
Brücke der Zukunft Technik 06.11.2013 —

Volvo Penta präsentierte kürzlich die ersten Entwürfe eines modernen integrierten Brückenkonzeptes.

mehr »

.
Leuchtender Tropfen Technik 04.11.2013 —

Inspirit nennt sich ein neues und modulares Lichtsystem für Businessjets und Yachten.

mehr »

.
Riesen-Quadrant für Royal Huisman Technik 28.10.2013 —

Edson, die nordamerikanischen Spezialisten für komplexe Steuersysteme lieferten kürzlich den größten Ruderquadranten der Firmengeschichte an die niederländsche Werft Royal Huisman.

mehr »

Schlagwörter

SailtecReckmannSunFLIP


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 5-2017

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,00* statt € 9,90
  • 19 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 

Welcher Yacht-Designer sollte Ihre Yacht stylen?

 

Galerie