Sanlorenzo wassert Flaggschiff

07.02.2017 Johann Kohlhoff - Der 52-Meter-Neubau „Seven Sins“ entstand auf der neuen Werft der Italiener in La Spezia.

"Seven Sins"
© Sanlorenzo
"Seven Sins"

„Seven Sins“ heißt das neue Flaggschiff der italienischen Sanlorenzo-Werft. Ein belgischer Eigner gab die Yacht in Auftrag und konnte sich Mitte Januar über den erfolgreichen Launch freuen.

„Seven Sins“, mit einem Exteriordesign von Officina Italiana, besitzt fünf Decks. Die Yacht verfügt über einen Swimming-Pool auf dem Hauptdeck, einem darunter liegenden Beach Club  und einen Fitnessbereich in der Garage, welche zudem Platz für einen Acht-Meter-Tender bietet. Der großzügige Eignerbereich wurde im vorderen Teil des Maindecks installiert, zwei großzügige Salons auf dem Haupt- und Oberdeck sowie insgesamt fünf Gästekabinen (2 x VIP, 3 x normal) auf dem Unterdeck.

Sanlorenzo scheint auf einem guten Weg. Außer den Baunummern Zwei und Drei der 52-Meter-Reihe ist noch die sogenannte "64 Steel" in Planung, welche „Seven Sins" als Flaggschiff ablösen wird. „Seven Sins" wird der Weltöffentlichkeit auf der diesjährigen Monaco Yacht Show präsentiert.

"Seven Sins"
© Sanlorenzo
"Seven Sins"

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

.
Feadship beendet Refit von vier Motoryachten Aktuell 25.07.2017 —

Die niederländische Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Haarlem brachte in den letzten Monaten die Feadship-Bauten „Aurora“, „Cipitouba“, „Drizzle“ und „Tatasu“ auf den neuesten Stand.

mehr »

.
Damens neuer Versorger "New Frontiers" Aktuell 20.07.2017 —

Die niederländische Damen-Gruppe, zu der auch die Großyachtwerft Amels gehört, kombiniert auf ihrem neuen Versorger Abenteuer und Komfort.

mehr »

. Fotostrecke
Oceanco liefert 110-Meter-„Jubilee" aus Aktuell 19.07.2017 —

Die Werft mit Standort Alblasserdam übergab mit „Jubilee“ die größte je in Holland gebaute Motoryacht an ihren Eigner. Die Jungfernfahrt führt das Igor Lobanov-Design nach Monaco.

mehr »

. Fotostrecke
Baubeginn der größten Aluyacht Aktuell 18.07.2017 —

Royal Huisman feierte die Kiellegung des von Mark Whiteley und Dykstra Naval Architects entworfenen 81 Meter langen Dreimastschoners, der in Vollenhove für einen asiatischen Eigner entsteht.

mehr »

. Fotostrecke
Saison-Ziel erreicht Aktuell 18.07.2017 —

Das erste von Beiderbeck Designs aus Bremen gezeichnete Horizon-Modell „CC 110" beendete die Überführungsfahrt von der Werft in Taiwan ins Mittelmeer und reist nun mit dem Eigner.

mehr »

Schlagwörter

Sanlorenzo Seven Sins


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 4-2017

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,00* statt € 9,90
  • 19 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 

Welcher Yacht-Designer sollte Ihre Yacht stylen?

 

Galerie