Sanlorenzo wassert Flaggschiff

07.02.2017 Johann Kohlhoff - Der 52-Meter-Neubau „Seven Sins“ entstand auf der neuen Werft der Italiener in La Spezia.

"Seven Sins"
© Sanlorenzo
"Seven Sins"

„Seven Sins“ heißt das neue Flaggschiff der italienischen Sanlorenzo-Werft. Ein belgischer Eigner gab die Yacht in Auftrag und konnte sich Mitte Januar über den erfolgreichen Launch freuen.

„Seven Sins“, mit einem Exteriordesign von Officina Italiana, besitzt fünf Decks. Die Yacht verfügt über einen Swimming-Pool auf dem Hauptdeck, einem darunter liegenden Beach Club  und einen Fitnessbereich in der Garage, welche zudem Platz für einen Acht-Meter-Tender bietet. Der großzügige Eignerbereich wurde im vorderen Teil des Maindecks installiert, zwei großzügige Salons auf dem Haupt- und Oberdeck sowie insgesamt fünf Gästekabinen (2 x VIP, 3 x normal) auf dem Unterdeck.

Sanlorenzo scheint auf einem guten Weg. Außer den Baunummern Zwei und Drei der 52-Meter-Reihe ist noch die sogenannte "64 Steel" in Planung, welche „Seven Sins" als Flaggschiff ablösen wird. „Seven Sins" wird der Weltöffentlichkeit auf der diesjährigen Monaco Yacht Show präsentiert.

"Seven Sins"
© Sanlorenzo
"Seven Sins"

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

.
Explorer-Dream-Team Aktuell 22.02.2018 —

Wally erschließt neue Märkte und suchte sich dafür mit der Rendsburger Nobiskrug-Werft und dem Londoner Designer Andrew Winch starke Partner.

mehr »

.: <p>
	.</p>
Oceanco launchte Projekt „Shark“ Aktuell 22.02.2018 —

Die niederländische Werft rollte den 90 Meter langen und 14,20 Meter breiten Stahl/Alu-Verdränger aus ihrer größten, hochmodernen Halle in Alblasserdam bei Rotterdam.

mehr »

.: <p>
	.</p>
Karbon-Weekender von Princess Yachts Aktuell 20.02.2018 —

Das für die englischen Yachtbauer eher untypisch kleine Format wurde auf dem Weg zu den ersten Probefahrten gesichtet.

mehr »

Ammonite: <p>
	Die Siegreiche &quot;Ammonite&quot;</p> Fotostrecke
Südlichste Superyachtregatta der Welt Aktuell 20.02.2018 —

Der neuseeländische Millennium Cup lockte dieses Jahr sechs Teilnehmer zu den Rennen nördlich von Auckland.

mehr »

.
CRN launchte „Latona“ Aktuell 15.02.2018 —

Das 50-Meter-Modell „Superconero“ ging in Ancona zu Wasser und wurde auf den Namen „Latona“ getauft.

mehr »

Schlagwörter

Sanlorenzo Seven Sins


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 1-2018

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,00* statt € 9,90
  • 19 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 

Welcher Yacht-Designer sollte Ihre Yacht stylen?

 

Galerie