Helikopter-Absturz bei Yacht-Landeanflug

12.05.2017 Martin Hager - Beim Landeanflug auf die 60-Meter-Yacht "Bacarella" stürzte gestern laut Berichten der norwegischen Zeitung Bergens Tidende ein Helikopter mit drei Insassen ins Meer bei Sandviken.

Archivbild BOOTE EXCLUSIV
© .
Archivbild BOOTE EXCLUSIV

Wie die norwegische Zeitung Bergens Tidende auf ihrer Webseite BT.no berichtet, stürzte der Hubschrauber mit drei Insassen angeblich kurz nach der Landung ins Meer. Alle drei Insassen kamen ins Krankenhaus, eine Person ist angeblich schwer verletzt.

Wie es genau zu dem Unfall kam, wird noch untersucht. Es gibt widersprüchliche Zeugenaussagen. Angeblich habe der Touchdown auf dem Helideck geklappt, doch dann sei ein loses Teil vom Achterdeck des 60-Meter-Formates in die Rotoren gesaugt worden und daraufhin der Helikopter vom Deck gestürzt.

Die Bergung des zerstörten Flugtenders wurde mittlerweile durchgeführt.

Niemand an Bord wurde durch den Unfall verletzt, die Yacht nahm ebenfalls keinen Schaden.

Der Vierdecker wurde 2009 von Trinity Yachts an den Eigner übergeben.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

Monaco Yacht Show Fotostrecke
Yacht-Fieber Aktuell 19.09.2017 —

Es ist Showtime! Vom 27. bis 30. September lockt die Monaco Yacht Show die kaufkräftigsten Kunden der Welt in den Port Hercule. Erwartet werden 125 Yachten.

mehr »

.
Heesen liefert "Laurentia" aus Aktuell 07.09.2017 —

Das als Projekt „Alida" gebaute 55-Meter-Format ging kürzlich mit ihrem Eigner auf Reisen.

mehr »

.
63-Meter-Benetti für deutschen Eigner Aktuell 07.09.2017 —

Die italienische Werft gibt den Verkauf eines 63 Meter langen Neubaus bekannt. Die Werft und das Studio Giorgio M. Cassetta Design erarbeiteten das Exterior-Design, Bannenberg & Rowell stylten das Interior.

mehr »

.
Neuer Geschäftsführer für Adler Yacht Aktuell 04.09.2017 —

Philipp Pototschnik wird neuer CEO der jungen Yachtmarke aus der Schweiz.

mehr »

. Fotostrecke
69-Meter-Feadship „Samaya" legt ab Aktuell 04.09.2017 —

Der Eigner wünschte sich einen Explorer im klassischen Look, der lange autonom reisen kann und in der Lage ist auch entlegenste Riffe zwecks Tauch-Expeditionen anzusteuern.

mehr »

Schlagwörter

HelikopterNorwegen"Bacarella"Unfall


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 5-2017

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,00* statt € 9,90
  • 19 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 

Welcher Yacht-Designer sollte Ihre Yacht stylen?

 

Galerie