Gulf Craft übergibt Majesty 155 „Sehamia"

31.07.2017 Martin Hager - Der Eigner des Flaggschiff-Modells entschied sich bereits zum vierten Mal in Folge für eine Yacht aus Gulf Craft-Hallen.

© .

Besonders das Custom-Prinzip der 47,60 Meter langen und 9,60 Meter breiten Motoryacht überzeugte den Eigner, wie die Werft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten nach der Ablieferung verrät. Zusammen mit dem werfteigenen Design-Team wählte er aus einer großen Palette an Materialien und Layout-Varianten aus.

Im Gegensatz zu Vorgängermodellen der Majesty 155 liegt die Eignersuite bei der jüngsten Majesty 155 nicht auf dem Hauptdeck sondern auf dem Oberdeck. Die anderen Decks beherbergen acht Suiten für bis zu 18 Gäste. Zusätzlich schlafen zehn Crewmitglieder in fünf weiteren Kabinen. Ahornfurnier dominiert das Interior, Halbedelsteine wie Amethyst, Onyx und Lapislazuli kamen beim Ausbau ebenfalls zum Einsatz.

Zwei je 1500 Kilowatt starke MTU-Motoren beschleunigen „Sehamia" auf eine Maximalgeschwindigkeit von 17,5 Knoten.

(SH)

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

.
Mulder liefert 36-Meter-„Delta One" aus Aktuell 18.08.2017 —

Die niederländische Werft freut sich über die Ablieferung ihres Flaggschiffes, dass derzeit bereits durch das Mittelmeer reist.

mehr »

.
Die zehn teuersten Marinas Europas Aktuell 17.08.2017 —

Engel & Völkers Yachting verglichen die Liegegebühren für eine 55-Meter-Yacht und präsentieren die Ergebnisse in einem Ranking der zehn teuersten Häfen.

mehr »

.
Damen verkauft 75-Meter-SeaXplorer Aktuell 17.08.2017 —

Der Eigner des zweiten SeaXplorer-Formates plant grosse Abenteuer: Heli-Skiing in Kamtschatka, Tauch-Trips vor Papua-Neuguinea und die Erkundung wenig bereister Polar-Regionen stehen auf seiner To-Do-Liste.

mehr »

.
Vier IPS-Antriebe für 33,50 Meter Aktuell 17.08.2017 —

Die Werft Permare lieferte mit der Amer 110 einen weiteren leistungsstarken Halbgleiter mit vier IPS-Einheiten an einen erfahrenen Amer Yachts-Eigner.

mehr »

. Fotostrecke
Extravagantes Swath-Konzept Aktuell 16.08.2017 —

„Rén“ heißt die Planung eines 68 Meter langen Semi-SWATH-Designs „für die zukünftige chinesische Elite“. Womit die Marktpositionierung klar wäre.

mehr »

Schlagwörter

"Sehamia"Gulf CraftMajesty 155


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 5-2017

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,00* statt € 9,90
  • 19 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 

Welcher Yacht-Designer sollte Ihre Yacht stylen?

 

Galerie