„Eclipse“ verlässt Fincantieri

21.11.2012 Marcus Krall - Die derzeit größte Yacht der Welt, die 163 Meter lange „Eclipse“, verließ nach vierwöchigen Wartungsarbeiten die Fincantieri-Werft in Trieste.

„Eclipse“ in Trieste
© Fincantieri
„Eclipse“ in Trieste

Nicht an ihrem Hamburger Bauplatz bei Blohm+Voss, sondern auf der italienischen Fincantieri-Werft in Trieste unterzog sich die größte Yacht der Welt, die 163 Meter lange „Eclipse“, kleineren Wartungsarbeiten. Vier Wochen dauerte die Dockphase, rund 70 Fincantieri-Mitarbeiter und Zulieferer waren an Bord beschäftigt.

Nach dem Werftaufenthalt steuerte „Eclipse“ postwendend Gibraltar an – wahrscheinlich um vor der Atlantiküberquerung noch einmal aufzutanken. Den Winter beziehungsweise den Jahreswechsel verbringt „Eclipse“-Eigner Roman Abramowitsch schließlich gern in der Karibik.

Fincantieri Yachts selbst ist momentan mit einem nur 23 Meter kürzeren Format als „Eclipse“ beschäftigt. Die 140 Meter lange „Victory“ entsteht derzeit in den Werfthallen in La Spezia. in der Projektphase befinden sich die 88 Meter lange „Virage88“ von Andrew Winch, die 145 Meter lange „Fortissimo“ von Ken Freivokh und die 142 Meter lange „Armonia“ von Andrea Vallicelli.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

. Fotostrecke
Kompakt-Explorer von Numarine Aktuell 20.04.2018 —

Die Werft mit Hallen in Istanbul übergab die erste „26XP“ an einen Eigner, der ein markantes Semi-Custom-Format unter 24-Meter-Rumpflänge und mit 100-Quadratmeter-Flybridge sowie zwei kräftigen MAN-Aggregaten orderte.

mehr »

.: <p>
	.</p>
88 Meter für 118 Millionen Euro Aktuell 16.04.2018 —

Die chinesische Werft Pride Mega Yachts launchte mit „Illusion Plus“ die voluminöseste Yacht, die je in China gebaut wurde.

mehr »

.
Wally Class sagt Plastikmüll den Kampf an Aktuell 16.04.2018 —

Die Regatta-Vereinigung der monegassischen Marke handelt auf ihren Events künftig nach den Leitlinien der Charta Smeralda.

mehr »

.
Benetti launcht 49-Meter-„Eladrea+" Aktuell 12.04.2018 —

Am Standort Viareggio wurde der voluminöse Stahl-Alu-Verdränger „Elaldrea+“ per Lift zu Wasser gelassen.

mehr »

.
Spektakulärer 109-Meter-Explorer Aktuell 11.04.2018 —

Moran Yacht & Ship, Yachtbroker mit Büros in Russland, England, Monaco und den USA, geben Details zu dem von ihnen vermittelten Projekt "Icecap" bekannt.

mehr »

Schlagwörter

EclipseFincantieriTriesteRefit


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 2-2018

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,00* statt € 9,90
  • 19 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 

Welcher Yacht-Designer sollte Ihre Yacht stylen?

 

Galerie