„Eclipse“ verlässt Fincantieri

21.11.2012 Marcus Krall - Die derzeit größte Yacht der Welt, die 163 Meter lange „Eclipse“, verließ nach vierwöchigen Wartungsarbeiten die Fincantieri-Werft in Trieste.

„Eclipse“ in Trieste
© Fincantieri
„Eclipse“ in Trieste

Nicht an ihrem Hamburger Bauplatz bei Blohm+Voss, sondern auf der italienischen Fincantieri-Werft in Trieste unterzog sich die größte Yacht der Welt, die 163 Meter lange „Eclipse“, kleineren Wartungsarbeiten. Vier Wochen dauerte die Dockphase, rund 70 Fincantieri-Mitarbeiter und Zulieferer waren an Bord beschäftigt.

Nach dem Werftaufenthalt steuerte „Eclipse“ postwendend Gibraltar an – wahrscheinlich um vor der Atlantiküberquerung noch einmal aufzutanken. Den Winter beziehungsweise den Jahreswechsel verbringt „Eclipse“-Eigner Roman Abramowitsch schließlich gern in der Karibik.

Fincantieri Yachts selbst ist momentan mit einem nur 23 Meter kürzeren Format als „Eclipse“ beschäftigt. Die 140 Meter lange „Victory“ entsteht derzeit in den Werfthallen in La Spezia. in der Projektphase befinden sich die 88 Meter lange „Virage88“ von Andrew Winch, die 145 Meter lange „Fortissimo“ von Ken Freivokh und die 142 Meter lange „Armonia“ von Andrea Vallicelli.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

.
The London Yacht, Jet & Prestige Car Show Aktuell 02.05.2016 —

Vom 4. bis 7. Mai findet in London die zweite Auflage der auf Luxus-Güter spezialisierten Messe statt.

mehr »

.
Wally launchte „Barong D" Aktuell 26.04.2016 —

Die monegassische Marke liefert das 33,50 Meter lange Frers-Design an einen treuen Werftkunden, der bereits zum dritten Mal eine Wally orderte.

mehr »

SW82 "Ammonite"
Southern Wind lieferte „Ammonite" aus Aktuell 22.04.2016 —

Mit der 24,86 Meter langen Slup ging die dritte Einheit des SW82-Modells zu Wasser. Der australische Eigner plant ambitionierte Regatta-Teilnahmen.

mehr »

.
Admiral wasserte „Quinta Essentia" und „Ouranos" Aktuell 20.04.2016 —

Mit der 55 Meter langen "Quinta Essentia" ging das Admiral-Flaggschiff zu Wasser, die 50 Meter lange „Ouranos" ist das erste Format des neuen C Force 50-Modells.

mehr »

.
Bilgin Yachts launchte „Giaola-Lu" Aktuell 20.04.2016 —

Die türkische Werft mit Hallen in Istanbul ließ das 46,80 Meter lange H2-Design zu Wasser und arbeitet derzeit an zwei weiteren Großformaten.

mehr »

Schlagwörter

EclipseFincantieriTriesteRefit


BOOTE EXCLUSIV-Ausgabe #3/16 jetzt im Handel

Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV für 6 Ausgaben!

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,00* statt € 9,90
  • 19 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 

Welche Superyacht-Themen interessieren Sie am meisten?

 

Galerie